10 Gründe, warum Erste Hilfe wichtig ist

Irgendwann im Leben müssen die meisten Menschen in irgendeiner Form Erste Hilfe leisten oder sich Erste Hilfe geben lassen. Das kann von einer Schnittwunde bei einem Kind bis hin zu einer Person reichen, die zusammengebrochen ist und wiederbelebt werden muss. Erste Hilfe umfasst ein breites Spektrum an Versorgungstechniken, bei denen man nie weiß, wann man sie braucht. Wenn Sie darüber nachdenken, sich in Erster Hilfe ausbilden zu lassen, suchen Sie vielleicht nach einem Anstoß es tatsächlich zu machen. Hier sind zehn Gründe, warum Erste Hilfe wichtig ist.

1. Erste Hilfe kann Leben retten

Dies ist der größte Vorteil der Ersten Hilfe. Jedes Jahr sterben viele Menschen, weil sie an ihrem Essen oder einem anderen Gegenstand ersticken oder einen Herzinfarkt erleiden. Bei solchen Fällen reicht oftmals Erste Hilfe, um Leben zu retten. 59% aller Verletzten, die sterben, bevor sie ins Krankenhaus kommen, hätten mit Erster Hilfe überleben können. Es ist klar, dass mit Erster Hilfe viele Leben gerettet werden können.

2. Erste Hilfe kann Arbeitsplätze schaffen

Es gibt viele Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen, die sich gut mit Erster Hilfe auskennen. In einigen Berufen, wie z. B. bei Ersthelfern, Flugbegleitern, Freizeitbetreuern und in einer Reihe anderer Berufe, ist Erste Hilfe eine Voraussetzung. Der Grund dafür ist, dass diese Personen häufig mit verletzten Personen zu tun haben.

3. Erste Hilfe kann Komplikationen verringern

Wenn jemand einen Herzinfarkt erleidet, hört sein Herz auf zu schlagen, weshalb es so wichtig ist, ihn so schnell wie möglich zu behandeln. Wenn das Gehirn eine Zeit lang nicht durchblutet wird, kann dies zu dauerhaften Schäden führen. Erste Hilfe ermöglicht eine sofortige Reaktion. Wenn man auf die Sanitäter wartet, ohne etwas zu tun, kann das zu ernsthaften Komplikationen führen, falls die Person überlebt.

4. Erste Hilfe kann die Genesung beschleunigen

Die Vermeidung von Komplikationen durch Erste Hilfe verhindert, dass sich der Gesundheitszustand einer Person zu sehr verschlechtert. Wenn es gelingt, den Grad der Verletzung einer Person zu begrenzen, indem schnell genug Erste Hilfe geleistet wird, kann auch die Genesungszeit verkürzt werden. Bei Verletzungen, die einen Krankenhausaufenthalt erforderlich machen, ist dies sicherlich zu begrüßen.

5. Erste Hilfe verschafft Seelenfrieden

Wenn Sie die Fertigkeiten der Ersten Hilfe beherrschen, fällt es Ihnen leichter, Veranstaltungen im Freien abzuhalten, insbesondere solche, bei denen körperliche Aktivität oder viele Kinder beteiligt sind. Die Motoren der Kinder sind kaum zu bremsen, und es gehört fast schon zum guten Ton, sich ein paar kleine Verletzungen zuzuziehen. Erste-Hilfe-Kenntnisse sind in diesen Momenten fast unerlässlich. Denn Sie wissen, dass Sie nicht in Panik geraten, wenn eine unglückliche Verletzung auftritt. Sie können die Situation unter Kontrolle halten, und das hilft, die Nerven zu beruhigen.

6. Erste Hilfe kann manchmal Menschen zusammenbringen

Auch wenn das nicht auf jeden zutrifft, ist es schwer, sich nicht mit jemandem zu verbinden, dem man buchstäblich das Leben gerettet hat. Es gibt eine Ebene der Dankbarkeit, die am besten durch eine jahrelange, fruchtbare und glückliche Freundschaft gelöst wird. Wir haben von vielen Geschichten gehört, in denen zwei zufällige Menschen zusammengebracht wurden, weil einer von ihnen dem anderen das Leben gerettet hat, meist durch irgendeine Art von Erster Hilfe.

7. Erste Hilfe gibt Selbstvertrauen

Zu wissen, dass man über das geeignete Repertoire an Fähigkeiten verfügt, um in einer alltäglichen Situation das Leben eines Menschen zu retten, kann einem viel Selbstvertrauen einflößen. Man muss sich keine Gedanken darüber machen, was passiert, wenn jemand ohnmächtig wird oder direkt neben einem an etwas zu ersticken beginnt. Sie wissen, dass Sie in solchen Situationen, z. B. bei einer Person, die gerade einen Herzinfarkt erlitten hat, wissen, was zu tun ist.

8. Erste Hilfe kann Geld sparen

Nicht jede Verletzung erfordert einen Besuch im Krankenhaus. In manchen Ländern kann ein Krankenhausaufenthalt teuer sein. Erste-Hilfe-Kenntnisse sind eine gute Möglichkeit, diese zusätzlichen Kosten zu vermeiden, vor allem, wenn es sich um kleinere Verletzungen wie eine Beule am Kopf oder eine Verstauchung handelt, oder sogar um etwas so Ernstes wie das Verschlucken von Essen.

9. Erste Hilfe erhöht den Komfort

Für die verletzte Person hat die Erste Hilfe den Vorteil, dass sie dank einer schnellen Reaktion und weniger Schwellungen weniger Schmerzen verspürt und dass sie nach dem Unfall und auf dem Weg ins Krankenhaus besser gelagert werden kann.

10. Erste Hilfe macht die Behandlungsmöglichkeiten klarer

Wenn eine schwere Verletzung sehr plötzlich auftritt, kann es schwierig sein, sich darauf einzustellen. In manchen Fällen stehen Sie noch unter Schock und haben Schwierigkeiten, Anweisungen zu befolgen oder auf das zu hören, was Ihre Mitmenschen sagen. Erste-Hilfe-Kenntnisse geben Ihnen eine Reihe von Anweisungen, was zu tun ist, wenn jemand plötzlich ohnmächtig wird, stark aus einer Wunde blutet oder ein Schädeltrauma hat. Erste Hilfe kann dazu beitragen, dass nichtmedizinisches Personal in diesen Momenten entscheidungsfähig ist.